HORCHATA {orr:tschatta} – Reis-Kürbiskern-Sesam-Zimt-Milchshake

– oder frei nach Kelis „my milkshake brings all the boys to the yard and they’re like: it’s better than yours! “

Ich war eigentlich immer ein Sporthorst! Punkt.

Auch wenn ich mittlerweile gerne zum Sport gehe und immer besser werde (an diesem Punkt, MERCI an die beste Personal Trainerin der Welt, meine liebe Freundin Crissi). Aber 14 zu sein und das Objekt der Begierde im Basketballteam der „Oberstufenjungs“ auf sich aufmerksam machen zu wollen, klappt ohne Körbe zu werfen leider nicht. Eine andere Lösung musste her.

Die Boys hatten damals eine Art Milchshakesucht. Nach jedem Training wurden Unmengen, von den großbrüstigen „Oberstufenmädels“ mitgebrachter, Milchshakes vernichtet (ja Steffi und Magdalena- ihr seid gemeint!). Aber ehrlich gesagt waren diese mit chemischen Erdbeer- u. Bananenpulver angerührten Shakes ziemlich mau in meinen Augen.

Da lag also meine Chance! In den Ferien bei meiner Oma in Guatemala hatte ich nämlich diesen wundervoll nussigen, reichhaltigen Horchata Milchshake kennengelernt, der nach dem Sport Kraft gibt und so viele großartige Aromen durch die gerösteten Zutaten und die frische Vanille entfaltet, dass er eine Geschmacksexplosion verursacht.

Ich machte mich also hochmotiviert ans Werk, packte alles inkl. Eiswürfel in eine große Kühltasche und da Präsentation alles ist und meine Mama einen Faible für 50er Jahre Milchshakegläser hat waren auch die schnell eingepackt. Ein paar Minuten vor Schluss des Trainings goss ich mir und meiner Freundin also an strategisch guter Position am Spielfeldrand unseren Horchata Milchshake in das schmucke Glas und wir schlürften lässig durch unsere Strohhalme. Nach Ende des Trainings kamen auch schon die ersten Oberstufenjungs neugierig auf uns zu und fragten uns Unterstufenmädels–zu Steffis und Magdalenas Entsetzen- ob sie mal probieren dürften. Natürlich durften sie und bäm!- der Plan ging auf. Wir kamen alle ins Gespräch. „ Ach ein guatemaltekisches Getränk. Cool! Und du röstest die Sachen selber?!“ Die Oberstufenjungs merkten, dass wir in der Unterstufe doch ganz cool waren, schwupps, waren wir auch schon alle bei mir für die folgende Woche zum Horchata Milchshake machen verabredet und freundeten uns danach an. Bye bye Steffi und Magdalena! 😉

geröstete Zutaten Horchata / roasted ingredients / ingredientes ya tostadosHorchata Milkshake

 

 

 

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
HORCHATA – Reis-Kürbiskern-Sesam-Zimt-Milchshake
Autor
veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit

Rezept: Horchata {orr:tschatta}

Vorbereitungszeit: 6 Stunden
Kochzeit: 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Zutaten:

  • 1 Liter kalte Vollmilch
  • ½ Liter Wasser zum Einweichen
  • 225g Milchreis
  • 55-60g Kürbiskerne
  • 55-60g Sesam
  • mindestens 5 EL Kokosblütenzucker (normaler Zucker geht aber auch)
  • Das Mark von einer Vanillestange.
  • 2 Zimstangen
  • Zimtpulver zum Servieren
  • Eiswürfel zum Servieren

Zubereitung:

  1. Im Kühlfach checken, ob Eiswürfel vorhanden sind. Gegebenenfalls welche machen.
  2. Den Reis, die Kürbiskerne und die Zimtstangen in einer Pfanne beginnen zu rösten. Der Sesam röstet schneller, deshalb kommt er erst 2-3 Minuten später und nachdem die Pfanne heiß ist, dazu. Sonst kann der Shake schnell bitter werden. Die Pfanne immer wieder schwenken, bis die Zutaten alle leicht angebräunt sind und der Sesam anfängt zu knacken (siehe Foto).
  3. Dann diese Zutaten in einer Schale über Nacht (oder mindestens 6h) in Wasser einweichen lassen.
  4. Nach dem die Einweichzeit vorbei ist, die eingeweichten Zutaten zusammen mit dem Restwasser und der Milch, dem Vanillemark und dem Zucker in einem leistungsfähigen Blender ca. 2 Minuten mixen. Wenn ihr normalen, statt Kokosblütenzucker nehmt, müsst ihr eventuell weniger nehmen, da er stärkere Süße hat. Wenn der Blender nicht besonders leistungsfähig ist, lohnt es sich die eingeweichten Zutaten vor dem mixen in einer Küchenmaschine zu pürieren. Gegebenenfalls nachsüßen oder etwas mehr Milch oder Wasser hinzugeben.
  5. In Milchshakegläsern auf Eiswürfeln eingießen und mit reichlich Zimtpulver bestreuen. Voilà, eure Horchata ist fertig!
P.S. Diese Horchata schmeckt eiskalt wirklich am Besten. Serviert sie mit einem langen Löffel zum Umrühren oder einem Strohhalm.

2 Comments

  • comment-avatar
    FrauV 8. Februar 2016 (2:32)

    Wirklich ein köstliches Rezept!
    Eine wahre Geschmacksexplosion und eine tolle Stärkung nach dem Sport oder einem anstrengenden Tag.

    • comment-avatar
      Li 8. Februar 2016 (9:17)

      Danke Frau V! Falls du ihn noch mal machst, schick mir gerne ein Foto. Freu mich drüber. Liebe Grüße.