• Rezept für Leng Mian - Chinesischer Erdnussnudelsalat

„ Leng Mian“ Chinesischer Nudelsalat mit Erdnussbutter und Szechuanpfeffer

– oder warum Leng Mian, also genau dieser chinesische Nudelsalat mit Erdnusssoße der Favorit auf jeder Party und insbesondere bei Munchies ist

Auf keiner Pekinger Hausparty fehlt dieser Nudelsalat mit Erdnusssoße aka „Leng Mian“! Er ist sozusagen die Gourmet Alternative zu Erdnussflips und bei meinen Kumpels besonders bei „Munchies“ extrem beliebt. 😉  Und weil – genau wie bei Erdnussflips- dieser Salat süchtig macht aber die perfekte kulinarische Alternative dazu ist weil er durch seine verschiedenen „Geschmacksgardinen“ eine freudige Gaumenexplosion verursacht, ist Leng Mian auf allen Partys der absolute Favorit.

Mi hat mal bei einer Partyvorbereitung, als wir ihn kurz alleine gelassen haben (was man bei Mi, wenn er Munchies bekommen könnte nie tun sollte) um an der Tanke noch schnell Eiswürfel zu kaufen, fast die ganze Schale Leng Mien alleine aufgegessen.

Das ganz besondere, leicht zitronig scharfe Aroma des Szechuanpfeffers, die Konsistenz der Erdnusssoße im Allgemeinen, u. der Geschmack der Erdnussbutter mit dem Hauch von Chinkiang Essig, Sesamöl u. der Koriander geben diesem chinesischen Nudelsalat eine Geschmacksvielfalt die diesen Nudelsalat so spannend macht. Und erstaunlicherweise sind es bei genau diesem Erdnussbutternudelsalat immer die Boys die mich nach dem Rezept fragen. Aber Vorsicht- der Nudelsalat mit Erdnusssoße ist eine Kalorienbombe! 🙂

PS. Warum es in China zum Geburtstag immer Nudeln gibt und weshalb du sie auf keinen Fall zerteilen darfst, erfährst du hier: Chinesischer Geburtstagsnudel Aberglaube

.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
"Leng Mian“ Chinesischer Nudelsalat mit Erdnussbutter und Szechuanpfeffer
Autor
veröffentlicht am

Rezept: Chinesischer Erdnussbutternudelsalat

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Zutaten für eine Partymenge:

  • 1 Packung Spaghetti
  • 1 Glas Erdnussbutter ohne Stückchen
  • 1 ½ EL Sesamöl
  • 5 EL Chinesischer dunkler Essig (Chinkiang Vinegar) oder ersatzweise Balsamico
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 Kafeebecher heißes Wasser
  • 2 gehäufte EL Szechuan Pfeffer
  • 6 EL Rapsöl oder anderes geschmacksneutrales Öl
  • Eine Hand voll frischer Koriander
  • 1 Gurke, entkernt und in Stifte geschnitten
  • 3-4 Möhren, geschält und in Stifte geschnitten
  • 2-3 Lauchzwiebeln, in schräge, feine Scheiben geschnitten
  • 1-2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Spaghetti nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente kochen u. kalt abspülen. Sie dürfen nicht kleben und müssen komplett abgekühlt sein, bevor sie mit der Erdnusssoße vermischt werden.
  2. Während die Spaghetti abkühlen, die Gurke entkernen und dann mit, Lauchzwiebeln und die Möhren in feine Streifen schneiden und den Knoblauch sehr fein hacken. Den Koriander hacken und für den Schluss zur Seite stellen.
  3. Den Szechuanpfeffer gemeinsam mit dem Rapsöl in einer Pfanne l a n g s a m erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, den Pfeffer nur so lange drin lassen, bis er kurz vor’m Rauchen ist. Er gibt sein Aroma an das Öl ab. Dann das Öl durch ein feines Sieb abgießen und die Pfefferkörner wegschmeißen. Du hast nun ein mit Szechuanpfeffer aromatisiertes Öl. Eine sogenannte „Infusion“.
  4. Die Erdnussbutter mit dem heißen Wasser langsam bei mittlerer Hitze in einem Topf erwärmen um eine flüssigere Konsistenz zu erlangen. Die Sojasoße, den Knoblauch, das Sesamöl, den Essig und die Szechuanpfefferinfusion dazugeben. Stetig umrühren und Hitze dabei runterdrehen. Es soll alles miteinander schön emulgieren und eine soßige Konsistenz bekommen. Nach ein paar Minuten ist die Soße fertig. Dann mit dem Pfeffer und gegebenenfalls auch noch etwas Salz abschmecken.
  5. Nun die Spaghetti am Besten portionsweise mit der Soße, dem Koriander und den Gurken- & Möhrenstiften sowie den Lauchzwiebeln .vermischen. Ich nehme die Hände dafür. Das ist am einfachsten. Voilà- fertig!
P.S. Schöner sieht der Salat aus, wenn ihr ihn portioniert in kleinen Schalen mit dem Gemüse und Koriander oben drauf, anstatt schon mit dem Gemüse vermischt, serviert.

2 Comments

  • comment-avatar
    Hauke 31. Januar 2016 (13:06)

    Nimmst du ganz normale Spaghetti oder kann man auch auf Dinkel-Spaghetti zurückgreifen?

    • comment-avatar
      Li 31. Januar 2016 (15:45)

      Hej Hauke! Ich nehm‘ ganz normale Spaghetti, damit der Geschmack der Soße am Besten zur Geltung kommt.
      Aber Dinkelnudeln gehen auf jeden Fall auch. Eventuell musst du dann aber etwas mehr Szechuanpfeffer nehmen, damit der Dinkelgeschmack mehr in den Hintergrund rückt. Guten Appetit!