• Kürbisrisotto mit Gorgonzola

Kürbisrisotto mit Gorgonzola

oder wie du im Winter jeden Vegetarier mit diesem heimeligen Risotto begeisterst

Kürbisrisotto ist eins von den Gerichten, die wenn man sie einmal probiert hat immer wieder essen möchte und eine schöne Alternative für ein Kürbisgericht, da man ja doch meistens immer Kürbissuppe kocht.

Mein zauberhafter italienischer Mitbewohner hat eine „Mamma“, die ständig ihre Geheimrezepte mit uns (na ja, mit ihm, aber er kann sie nicht für sich behalten, wenn ich große Kulleraugen mache ;-)) teilt.

Dieses Kürbisrisotto ist die Geheimwaffe wenn jemand ein bisschen traurig ist oder du möchtest, dass sich jemand bei dir sofort zu Hause fühlt. Das liegt an dem nussigen Geschmack und der Wärme die das Risotto dir gibt, wenn du es isst. Als würde deine Oma dich in einer nach frischen Plätzchen duftenden Küche umarmen. Und für mich als Reisabhängige (meine Oma ist Chinesin, deswegen gibt es bei meiner Familie außer zu Spaghetti eigentlich zu allem Reis) sind Risottos einfach ein Muss auf dem Speiseplan. Und dieses Kürbisrisotto ist zurzeit mein Favorit. Falls du keinen Gorgonzola magst, kannst du stattdessen auch Parmesan nehmen.

Risottos können schnell danebengehen, ABER wenn du dich an ein paar einfache Regeln hältst, werden deine Risottos ab jetzt immer gelingen.

– Stell dir alle Zutaten die du brauchst in Reichweite deines Armes.

– Wasch den Reis auf keinen Fall. Du brauchst die Stärke für die Konsistenz des Risottos.

– Sobald du anfängst die Flüssigkeit zum Kürbisrisotto zu gießen darfst du dich für knapp 20 Minuten nicht vom Herd wegbewegen und musst es immer schön Rühren. Geh also vorher pinkeln! Das Risotto verzeiht dir nicht beim Kochen verlassen zu werden.

– Warte mit dem Nachgießen der Flüssigkeit immer, bis alles an Flüssigkeit was du vorher dazugegossen hast, komplett absorbiert ist.

– Nimm das Risotto vom Herd, solange es noch genug Biss hat. Es gart immer noch ein klein wenig nach.

Viel Spaß beim „risottieren“. 🙂

 

Muskatkürbisstückchen

Das ist die Größe für die Kürbisstückchen für das Kürbisrisotto.

Gedünsteter Muskatkürbis

Diese Konsistenz soll der Kürbis nach dem Dünsten haben, wenn du ihn an den Reis gibst.

Gerösteter Risottoreis

Die Farbe des fertig gerösteten Risottoreises.

Risottoreis mit Kürbis

Der Risottoreis mit dem Kürbis, bevor du anfängst, die Brühe hinzuzugeben.

Falls du mehr über Kürbissorten wissen möchtest, kannst du z.B. HIER darüber weiterlesen.

Rezept: Kürbisrisotto mit Gorgonzola

Vorbereitungszeit: 10-15 Minuten
Kochzeit: ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Zutaten für 4 Personen:

  • 300g Risottoreis
  • 600g Kürbis (ich nehme Muskatkürbis), in Stücke geschnitten
  • 100g Schalotten, gewürfelt
  • Mindestens 1,5l Gemüsebrühe
  • 100-150g Gorgonzola (hier kommt es darauf an, wie intensiv ihr den Gorgonzola Geschmack möchtet, fangt lieber mit etwas weniger an)
  • 200ml Weißwein
  • 1 EL Butter
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Meersalz
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Als erstes schwitzt du die Zwiebeln einige Minuten und bei mittlerer Hitze in Olivenöl an, bis sie glasig werden. (siehe Foto)
  2. Dann gibst du die Kürbisstücke und evtl. noch etwas Olivenöl dazu und eine kleine Kelle Gemüsebrühe und dünstest sie bis sie ganz weich sind. Ca. 10 Minuten aber evtl. auch länger. (siehe Foto)
  3. Während der Kürbis vor sich hin dünstet, stelle einen Topf mit großem Boden auf eine andere Herdplatte und lass ihn richtig heiß werden. Gib dann den Reis dazu und röste ihn an, bis er Farbe bekommt (siehe Foto). Rühr ihn zwischendurch immer mal, damit er nicht anbrennt.
  4. Sobald der Reis die richtige Farbe hat, gießt du den Weißwein dazu und lässt ihn komplett verdampfen. Dann gibst du den gedünsteten Kürbis komplett dazu und vermengst ihn.
  5. Jetzt gibst du ca. alle zwei Minuten 1-2 große Kellen Gemüsebrühe dazu und rührst und rührst und rührst und passt auf, dass nichts anbrennt. Gib nur neue Flüssigkeit hinzu, wenn die alte schon komplett absorbiert wurde. Gib immer nur so viel Flüssigkeit dazu, dass der Reis gerade eben damit bedeckt ist. Der Herd sollte kleine bis mittlere Hitze haben. Probier zwischendurch immer mal wieder den Reis um nicht den richtigen Zeitpunkt zu verpassen aber von Reissorte zu Reissorte variiert die Kochzeit zwischen 15 und 25 Minuten. Schau am Besten auf die Packung.
  6. Kurz bevor das Kürbisrisotto die richtige Konsistenz hat (der Reis muss noch Biss haben, aber er muss auch cremig sein), gibst du die Butter und den Gorgonzola hinzu. Erst jetzt schmeckst du das Kürbisrisotto mit Salz und Pfeffer ab. Dann ist es fertig zum Servieren. Guten Appetit!
PS. - Stell dir alle Zutaten die du brauchst in Reichweite deines Armes. - Wasch den Reis auf keinen Fall. Du brauchst die Stärke für die Konsistenz des Risottos. - Sobald du anfängst die Flüssigkeit zum Kürbisrisotto zu gießen darfst du dich für knapp 20 Minuten nicht vom Herd wegbewegen und musst es immer schön Rühren. Geh also vorher p i n k e l n! Das Risotto verzeiht dir nicht, beim Kochen verlassen zu werden. - Warte mit dem Nachgießen der Flüssigkeit immer, bis alles an Flüssigkeit was du vorher dazugegossen hast, komplett absorbiert ist. - Nimm das Risotto vom Herd, solange es noch genug Biss hat. Es gart immer noch ein klein wenig nach.

2 Comments

  • comment-avatar
    LatinXmachina 25. März 2016 (14:14)

    Super Rezept! Habe zwar fast alle Zutaten durch etwas anderes ersetzt, aber die Zubereitung mit dem Rösten und der Konsistenzempfehlung beibehalten. Improvisieren macht Spaß <3

    • comment-avatar
      Li 29. März 2016 (14:22)

      Super, ich freu mich! Und du bringst mich auf die Idee, vielleicht einen Beitrag zur Basiszubereitung Risotto zu machen. Da kann dann jeder dazu tun was er möchte. Bärlauch, Pilze, you name it!