• Pasta Pugliese

Pasta Pugliese -Orecchiette mit Brokkoli & Sardellen

– oder wie du mit Pasta Pugliese Sardellen und Brokkoli in eine leidenschaftliche Dreiecksbeziehung mit Orecchiette bringst.

Pasta Pugliese- bis ich dieses Jahr einen italienischen und kulinarisch total bewanderten Mitbewohner bekam (DANKE lieber WG-Gott), war sie für mich nicht nur ein nichtssagender Begriff sondern auch ein noch nie probiertes Gericht. Was habe ich da bloß die letzten 34 Jahre verpasst?! Als ich Pasta Pugliese dann das erste Mal von ihm zu essen bekam, war es um mich geschehen: Ein neues Lieblingsgericht war geboren- ich kochte es ständig und fing an dran rumzutüfteln. Dieses Gericht stammt ursprünglich aus Apulien (italienisch: Puglia, daher auch pugliese).

Für meinen chinesisch geprägten Gaumen ist der schärflich-würzig-intensive Geschmack aus der Kombi Chili und Sardellen/Anchovies eine Offenbarung. Es schmeckt KEIN bisschen fischig und wer z.B. intensive Geschmäcker wie Gorgonzola oder fermentiertes mag, wird Pasta Pugliese lieben. Pasta Pugliese ist einfach ein spannendes Gericht, denn der Brokkoli, die Sardellen und die Orecchiete gehen eine Beziehung miteinander ein, die sofortige Geschmacksleidenschaft auslöst!

Orecchiette sind übrigens Öhrchennudeln, die eine rauhe Oberfläche haben an denen die Soße perfekt haften bleibt. Am Liebsten kaufe ich Orecchiette, die auf traditionelle Art hergestellt werden und etwas rustikaler daherkommen. Sie sind geschmacklich einfach intensiver als die Standardorecchiete aus dem konventionellen Handel. Du bekommst diese rustikaleren Orecchiete in jeder etwas großzügiger sortierten Nudelabteilung eines größeren Supermarktes oder im italienischen Feinkosthandel, oft auch bei Olivenständen auf dem Wochenmarkt.

Du liebst Pasta? Dann probiere doch meine Pasta Frutti di Mare mit einem Hauch Ingwer.

 

Alici & Pomodori secchi, Pasta Pugliese

Die Sardellen und getrockneten Tomaten für die Pasta Pugliese.

Feingehackte Petersilie für die Pasta Pugliese

Feingehackte Petersilie für die Pasta Pugliese

 

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Pasta Pugliese -Orecchiette mit Brokkoli & Sardellen
Autor
veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Gesamtzeit

Rezept: Pasta Pugliese

Vorbereitungszeit: 10 min
Cook Time: 15 - 20 min
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Zutaten für 4 - 5 Personen:

  • 500g Orecchiete Nudeln
  • 500g Brokkoli, in kleine Röschen zerlegt und den Stiel geschält und dann gewürfelt
  • Sehr gutes und geschmacksintensives Olivenöl
  • 3 frische Knoblauchzehen, feingehackt
  • 1 mittelgroße getrocknete Chilischote mittlerer Schärfe (z. B. Peperoncino), feingehackt
  • 1 kleine Hand voll getrockneter Tomaten, klein gewürfelt
  • 1 kleines Glas Sardellen/Anchovies (das sind ca. 80-100g), ganz klein gewürfelt
  • 1 große Hand voll frische glatte Petersilie (das entspricht in etwa 30-50g), feingehackt
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Wasser für den Brokkoli und die Nudeln

Zubereitung:

  1. Wasser für Broccoli mit etwas Salz zum Kochen bringen. Die Brokkoliröschen sobald das Wasser sprudelt hineingeben und sie ca. 5 Minuten kochen lassen. Ca. 1 Kelle vom Brokkoliwasser beiseite tun, bevor Du den Brokkoli abgießt.
  2. Dann beginnen die Orecchiete in kochendem Salzwasser al dente zu garen.
  3. Währenddessen in einer Pfanne so viel Olivenöl, dass der Pfannenboden komplett benetzt ist bei mittlerer Hitze auf Temperatur bringen. Nicht mit dem Olivenöl geizen. Hier ist mehr ruhig mehr. Dann den Chili mit den getrockneten Tomaten und Sardellen in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren schmoren lassen.
  4. Nach 2-3 Minuten den Knoblauch dazugeben und ca. 2 Minuten mit garen, bevor der gekochte Brokkoli dazukommt. Der Brokkoli soll für dieses Gericht in seine Einzelteile zerfallen um sich soßenartig, mit den anderen Zutaten um die Orecchiete zu schmiegen.
  5. Den Brokkoli jetzt in der Pfanne ca. 5 Minuten mitgaren und dann ½ Kelle vom beiseite gestellten Brokkolikochwasser dazugeben. Jetzt nochmal drei Minuten mitgaren. Falls es zu trocken wird und beginnt am Pfannenboden zu haften, nach und nach das restliche Brokkoliwasser dazugeben. Nun in der Pfanne mit den Orecchiete und der Petersilie vermengen und mit frisch geriebenem schwarzen Pfeffer abschmecken. Buon appetito!
PS. Das Gericht braucht eigentlich kein extra Salz, da die Sardellen schon sehr salzig sind. Deshalb warte ich bis ganz zum Schluss, wenn alle Zutaten vermengt sind und probiere, ob evtl. etwas nachgesalzen werden muss.

No Comments