• Shrimp Egg Foo Yong - Krabbenomelette

Kantonesisches Krabbenomelette – Shrimp Egg Foo Yong

– oder wie du schnell noch was nach dem Sport für deine hungrigen Kumpel in der Küche zaubern kannst, was sie geschmacklich direkt nach China versetzt

Wenn nach dem Basketball, Bouldern, Zumba oder Fußi  meine Freunde total ausgehungert in meiner Küche stehen muss es schnell gehen, lecker sein, satt machen und soll nicht schon wieder einfach nur Pasta sein. Einer der absoluten Favoriten bei meinen Freunden ist kantonesisches Krabbenomelette auf Basamatireis. Shrimp Egg Foo Yong. Eigentlich ist dieses Krabbenomelette  gar kein  Omelette im klassischen Sinne.  Sondern eine Zwischung (um meine liebe Freundin Frau Vau zu zitiren) aus Omelette und Rührei. Es geht beeindruckend schnell dafür wie lecker es ist und ist nach dem Sport perfekt, wenn du es mit Reis servierst. Proteine, Carbs, alles dabei.

Wenn ich meine Eltern besuche, muss mein Papa, der in Kanton (dem heutigen Guangzhou) geboren ist, dieses Krabbenomelette auch heute noch jedes Mal für mich machen. Er ist 81 u. stellt sich so gut wie nie an den Herd aber wenn, dann wie Paul Bocuse und lässt die Assistenzarbeit für das Krabbenomelette (also das gesamte Geschnippel) meine Schwestern und mich machen. 🙂

Wichtig ist, dass das Ei noch eine leicht feuchte Konsistenz hat. Wenn es zu trocken wird, ist der Charme des Gerichtes futsch.  Ruhig das Ei kurz bevor es die richtige Konsistenz hat von der Flamme nehmen. Es gart noch ein wenig nach.

Es ist geschmacklich durch den Ingwer, den Schwupps Brandy und die Art zu garen wirklich spannend und eine tolle Abwechslung.

 

Gehackte Garnelen und Schalotten, Ingwer, Knoblauch für Krabbenomelette - Shrimp Egg Foo Yong

Gehackte Garnelen und Schalotten, Ingwer, Knoblauch für das Krabbenomelette

 

Das verquirlte Ei sollte so aussehen.

Das verquirlte Ei sollte so aussehen.

 

Diese Farbe sollte die Schalotten-Ingwer-Knoblauchmischung haben, wenn du die Garnelen dazugibst.

Diese Farbe sollte die Schalotten-Ingwer-Knoblauchmischung haben, wenn du die Garnelen dazugibst.

 

Diese Farbe sollten die Shrimps haben, bevor du die Soja und den Brandy dazugibst.

Diese Farbe sollten die Shrimps haben, bevor du die Soja und den Brandy dazugibst.

 

Hier die Shrimps mit Soja und Brandy.

Hier die Shrimps mit Soja und Brandy.

 

In drei Portionen musst du das Ei so dünn wie hier in eine tefonbeschichtete Pfanne geben.

In drei Portionen musst du das Ei so dünn wie hier in eine tefonbeschichtete Pfanne geben.

Dann schwenkst du das Ei in der Pfanne, damit es sich gut verteilt und anfängt zu stocken.

Dann schwenkst du das Ei in der Pfanne, damit es sich gut verteilt und anfängt zu stocken.

 

So klappst du das Omelette und diese Konsistenz hat es bevor du es aus der Pfanne nimmst.

So klappst du das Omelette und diese Konsistenz hat es bevor du es aus der Pfanne nimmst.

Diese Konsistenz haben die Omelettes (3/4 fertig) während du sie bei Seite stehen lässt, um die Krabben zu braten.

Diese Konsistenz haben die Omelettes (3/4 fertig) während du sie bei Seite stehen lässt, bevor es gleich weiter geht.

 

Jetzt vermengst du die 3/4 garen Omelettes in der heißen Pfanne mit den angebratenen Krabben und der Schalotten-Ingwer-Knoblauch Mischung.

Jetzt vermengst du die 3/4 garen Omelettes in der heißen Pfanne mit den angebratenen Krabben und der Schalotten-Ingwer-Knoblauch Mischung.

 

Das fertige Shrimp Egg Foo Yong in der Pfanne.

So sieht es aus, wenn es fertig ist. kurz vorm Servieren. Das Omelette wird jetzt zu Egg Foo Yong. Du zerteilst es in kleinere Stücke mit dem Spatel. Wenn es so aussieht wie auf dem Foto, direkt aus der Pfanne nehmen. Es gart nämlich noch etwas nach.

Rezept: Shrimp Egg Foo Yong - Krabbenomelette

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Anfänger plus

Zutaten für 4 Personen (wenn du es mit Reis servierst)

  • Hocherhitzbares Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 6 frische Bio-Eier
  • 2 kleine Schalotten oder 1 größere Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe (mein Papa nimmt drei!)
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, feingehackt
  • 1 kleiner Schuss Brandy, Cognac oder Whisky (das vollgegossene Flaschendeckelchen)
  • 1 bis 1 1/2 TL helle Sojasoße
  • 100g geschälte Garnelen oder alternativ auch Nordseekrabben
  • Meersalz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 klein gewürfelteTomaten (optional zum Servieren)
  • Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Falls du das Krabbenomelette mit Reis essen möchtest, setzt du diesen als erstes auf. Wenn du einen elektrischen Reiskocher hast, dann setze ihn mit heißem Wasser auf. Dann geht es noch schneller.
  2. Schnittlauch und Tomaten zum Servieren schneiden.
  3. Die Garnelen in kleine Stücke schneiden und die Schalotten, Ingwer und Knoblauch hacken. (Siehe Fotos oben im Beitrag.)
  4. Dann die Eier in eine Schüssel aufschlagen, etwas salzen (ca. 2 großzügigere Prisen) und mit einer Gabel vermischen. Aber nur kurz. Es soll nur ein bisschen vermengt sein. Nicht komplett ineinandergerührt wie für Rührei. (Siehe Foto oben.)
  5. Eine mit Teflon beschichtete Pfanne auf großer Hitze richtig heiß werden lassen. Dann das Öl dazugeben. Einen sehr großzügigen Schuss Öl und das Sesamöl. Wenn es heiß ist (es muss um den Holzlöffel Blasen schlagen) die Schalotten, Knoblauch und Ingwer dazugeben. Glasig werden lassen (siehe Foto). Dann die Garnelenstücke dazugeben. Kurz mit anbraten, bis sie ihre Farbe wechseln (siehe Foto).
  6. Jetzt Soja, Pfeffer, und den Schuss Brandy/Whisky oder Cognac dazugeben. Gut verrühren. Wenn die Garnelen 7/8 durch sind, von der Pfanne in eine Schüssel oder einen Teller geben und beiseite stellen.
  7. Jetzt wieder etwas Öl in die noch heiße Pfanne geben und eine dünne Schicht Ei dazugeben. Du machst nicht die ganze Menge Ei auf einmal, sondern wiederholst diesen Vorgang ca. 3x. Du nimmst pro Pfanne ungefähr eine normalgroße Kelle voll (siehe Foto oben). So, dass eine dünne Schicht (ähnlich wie ein Crêpe) Ei auf der Pfanne entsteht. Durch schwenken der Pfanne das Ei verteilen. (Siehe Foto). Stocken lassen bis es die Konsistenz eine halbflüssig-feste Konsistenz erreicht (siehe Foto) und dann auf einen Teller zur Seite geben. Mein Vater klappt es immer noch ein bisschen ein wie ein Crepe bevor er es aus der Pfanne nimmt (siehe Foto oben). So haben die Shrimp Egg Foo Yong Stückchen nachher genau die richtige Dicke.
  8. Wenn du das letzte Omelette-Crêpe fertig hast, gibst du die Garnelen und das restliche Ei zurück in die heiße Pfanne. Dann zerteilst du es mit einem Spatel in kleine Stückchen und rührst es immer wieder um. Final mit Salz und Pfeffer abschmecken. Achtung: Das Ei gart schnell. Nimm es kurz bevor es die richtige Konsistenz hat vom Feuer. (Siehe Foto) Es gart auf dem Teller noch ein wenig nach.
  9. Jetzt auf dem noch dampfenden Reis servieren und optional mit etwas roher Tomate und Schnittlauch bestreuen. Guten Appetit!
PS. Die Tomate kommt roh dazu, da sie mitgegart den ganzen Geschmack des Gerichts verändert. Roh harmoniert sie sehr gut mit den Geschmäckern, mitgegart passt sie nicht. Sie ist aber komplett optional, du kannst sie also auch weglassen. PPS. Wie z. B. bei leckerem Rührei ist es auch bei diesem kantonesischem Krabbenomelette wichtig, dass das Ei nicht zu trocken wird.

1 Comment

  • comment-avatar
    Kathy 3. April 2016 (18:57)

    Schmeckt sogar ohne Schrimps, sollten sie neben dem Herd stehen geblieben sein. Mit aber noch besser.