• Geröstete Paprikacremesuppe

Geröstete Paprikacremesuppe

– oder wie du mit dieser total einfach zu machenden gerösteten Paprikacremesuppe deine Gäste bei der nächsten Dinnerparty überraschst & beglückst

Paprikacremesuppe gibt es hierzulande eher selten. Dabei passt sie gerade im Sommer mit ihrem Flavour total gut. Ich hatte sie lange gar nicht auf dem Zettel, bis  ich sie vor ca. 10 Jahren auf einer Sommerhochzeitsfeier bei meinen Eltern im Garten probiert habe. Auf Hochzeiten habe ich übrigens schon öfter mal Gerichte entdeckt, die sich in meine Kochroutine geschlichen haben, z.B. diese sizilianische Kichererbsensuppe. Nach etwas rumprobieren bin ich bei dieser Version einer gerösteten Paprikacremesuppe gelandet und geblieben. Sie braucht keine Kräuter oder zusätzlichen Schnickschnack sondern schmeckt einfach so besonders toll. Das vorherige rösten holt die Süße aus der Paprika richtig schön raus, die ich mit etwas Apfelessig balanciere.  Es ist beim Kochen manchmal wie beim Malen: mit Komplementärgeschmäckern wird’s einfach immer besonders lecker. Diese Suppe ist so einfach zuzubereiten und eignet sich deshalb hervorragend wenn man Gäste hat. Sie sieht trés chic aus wenn du sie servierst und da sie hier eher unüblich ist, ist dir meistens auch der Überraschungsfaktor sicher. Du kannst die Paprika & Schalotte auch schon am Tag vorher rösten und schälen und wenn die Gäste da sind, die Suppe fertig kochen. Meine Freunde lieben diese Suppe! Ach ja, und sie ist auch noch vegan.

Die Schalotte & Paprika bereit zum Rösten.

Die Schalotte & Paprika bereit zum Rösten.

 

Geröstete & geschälte Paprika

Geröstete & geschälte Paprika

 

Geröstete Paprika im Mixer

Geröstete Paprika im Mixer, ready zum pürieren

 

Rezept: Geröstete Paprikacremesuppe

Vorbereitungszeit (rösten):: 1h
Kochzeit: : 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad:: Anfänger

Zutaten für 4 Portionen:

  • 700g rote oder gelbe Paprika (ich nehme die Spitzpaprika)
  • 1 große Schalotte
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Apfelessig
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Paprika waschen und die Schalotte schälen. Den Backofen auf 200°C vorheizen (Ober & Unterhitze) und die Paprika mit einer Gabel etwas einstechen. Dann Paprika & Schalotte auf ein Rost, mit einer Auffangform für austretende Flüssigkeit darunter, auf mittlerer Schiene für 50 Minuten in den Ofen schieben. (Siehe Beitragsfoto)
  2. Nach den 50 Minuten die Paprika und Schalotte aus dem Ofen nehmen. Die Schalotte in grobe Stücke schneiden und die Paprika schälen (siehe Foto)
  3. Dann das Olivenöl erhitzen und die Paprika und die Schalotten darin ein paar Minuten anschwitzen lassen und etwas salzen und die Prise Zucker dazugeben.
  4. Dann die Gemüsebrühe dazu gießen einmal aufkochen und bei geschlossenem Deckel und kleiner Flamme 12 Minuten köcheln lassen.
  5. Jetzt alles in einen Mixer geben und pürieren (siehe Foto) & den Apfelessig dazugeben.
  6. Wenn alles gut püriert ist, zurück in den Topf geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch einmal aufkochen lassen. Dann servieren.
PS. Ich gebe in jeden Suppenteller vor dem Servieren noch einen kleinen Schwupps sehr gutes Olivenöl auf die Paprikacremesuppe. Das schmeckt köstlich & sieht schick aus. PPS. Manchmal gibt es auch nur diese Suppe bei mir zum Abendessen. Dann mache ich Croutons dazu.

1 Comment

  • comment-avatar
    Birte 23. Mai 2016 (21:08)

    Suppenclowns wie wir drei hier mögen das 🙂