„Schlampige“ Quarknockerln mit Grüne-Soße-Kräutern & Kaffirlimettentomatensoße

– oder wieso du bei diesen „schlampigen“ Quarknockerln Frankfurt meets Tirol meets Asia auf dem Teller hast

Für Fusionküche hab‘ ich schon allein wegen meiner in der ganzen Welt verstreuten Familie einen großen Faible. Und als meine große Schwester und mein yogischer Schwager vor ein paar Wochen nach ihrem Urlaub in Tirol bei mir zu Besuch waren und mir eine Rezeptesammlung aus Tirol mitbrachten war klar, hiermit muss ich rumspielen und „meine Flavor“ mit reinbringen und Quarknockerln hatten es mir eh schon immer angetan. Also Frankfurt – und was liegt da näher als Grüne Soße Kräuter – und für die Nordlichter unter euch, das sind sieben Kräuter die hier zu einer Soße mit saurer Sahne usw. angerührt werden und hier das absolute Nationalgericht ist und dazu noch Asien. Bei der Soßeninspiration hat mir mein kulinarischer Sidekick V. ein bisschen auf die Sprünge geholfen und die Kaffirlimettenblätter und die Farbe der Soße in den Raum geworfen.  (Falls ihr mal in HH sein solltet, bekommt ihr bei ihm auf jeden Fall die leckersten Burger der Stadt, aber das nur am Rande.)

Für diese Nockerln Kochsession war klar, dass meine Alpenspezialisten A & O und der weltbeste Mitbewohner am Start sein mussten. Ein Foto von der Nockerln Session findest du hier.

Und da mir alles zu perfekt in Teig geformte nicht so liegt, sind es „schlampige“ Nockerln geworden. Aber irgendwie schmecken sie so zerzaust auch besser. 🙂

Diese Quarknockerln sind wirklich easy zuzubereiten, die Soße schmeckt auch zu Pasta richtig gut und du machst deine vegetarischen Freunde mit Ihnen glücklich. Wir hatten ’ne Menge Spaß beim Kochen und haben gemerkt: Frankfurt meets Tirol, meets Asia ist ’ne ziemlich leckere Kombo.

Das sind die sieben Kräuter für Grüne Soße, die gleich gehackt in die Nocken kommen.

Das sind die sieben Kräuter für Frankfurter Grüne Soße, die gleich gehackt in die Nockerln kommen.

Der Teig für die Quarknocken, mit den Kräutern vermischt.

Der Teig für die Quarknockerln, mit den Kräutern vermischt.

So lässt du die Quarknocken in siedendes Wasser gleiten lassen..

So lässt du die Quarknockerln in siedendes Wasser gleiten.

Die gekochten Quarknocken, frisch aus dem Wasser geschöpft.

Die gekochten Quarknockerln, frisch aus dem Wasser geschöpft.

Die Tomatensoße, nach dem Pürieren und dem Entfernen der Kaffirlimettenblätter.

Die Tomatensoße, nach dem Pürieren und dem Entfernen der Kaffirlimettenblätter.

Schlampige Quarknockerln (Frankfurt meets Tirol meets Asia)

Vorbereitungszeit: 15 min
Kochzeit: 20 min
Schwierigkeitsgrad: Anfänger plus

Zutaten

  • 2/3 Bund Grüne-Soße-Kräuter (Schnittlauch, Sauerampfer, Pimpinelle, krause Petersilie, Kresse, Kerbel, Borretsch)
  • 250g mageren Quark
  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 3 Eier von glücklichen Hühnern
  • 2-3 Schalotten (diese kommen später gebraten auf die Nockerln drauf und nicht in den Teig)
  • Öl
  • Meersalz
  • Für die Soße:
  • 1kg gute Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 frisches Kaffirlimettenblatt
  • 1 großzügiges Stück Butter
  • 1 große Prise Zucker
  • Meersalz
  • etwas frischer Chilli (wer mag, kann aber auch weggelassen werden)
  • Pfeffer
  • etwas Wasser

Zubereitung

  1. Zuerst die Kräuter für die Nockerln sehr sehr fein hacken und mit dem Quark verrühren und ziehen lassen.
  2. Die Tomaten würfeln und den Knoblach fein hacken, ggf. auch den Chilli. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Knobi darin anbraten (aufpassen, er verbrennt schnell) und dann die Tomaten und das Kaffirlimetenblatt dazugeben. Salzen, den Zucker zugeben und umrühren und nach erstmaligen Aufkochen auf kleine Flamme stellen und dann mit einem Deckel und einem großen Schwupps Wasser köcheln lassen. Ca. 15 Minuten. Falls dir die Konsistenz der Soße zu dick ist, immer mal wieder einen Schwupps Wasser dazugeben. Ganz zum Schluss abschmecken (Pfeffer, Salz) und das Stück Butter dazugeben. Das gibt der Soße einen geschmeidigen Glanz und hebt den Geschmack. Das Kaffirlimettenblatt entfernen. Dann in einem Mixer alles pürieren. Fertig! (siehe Foto)
  3. Jetzt den Kräuterquark mit den aufgeschlagenen Eiern, dem Mehl und 1-2 großzügigen Prisen Salz verrühren. (siehe Foto) Es soll später eine fluffige Konsistenz bekommen. Berücksichtige das beim Vermischen.
  4. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, NOckerln müssen frei darin schwimmen können.
  5. Jetzt mit Hilfe eines Esslöffels die Nockerln formen. (siehe Foto)
  6. Sobald das Wasser kocht, großzügig salzen und dann die Nockerln 6 Minuten im sprudelndem Wasser kochen.
  7. Währenddessen die Schalotten in Ringe schneiden und in Öl so goldig wie möglich anbraten.
  8. Wenn die Nockerln fertig gekocht sind, mit der Tomatensoße und den Schalotten anrichten. Fertig! Guten Appetit!

ps.

Grüne-Soße-Kräuter bekommst du außerhalb Frankfurts meist auf Bestellung in der Gemüseboutique deines Vertrauens. PPS. Frische Kaffirlimettenblätter hat jeder besser sortierte Asiashop gefroren auf Vorrat. PPPS. Möchtest du den Geschmack der Kräuter noch intensiver haben, dann püriere sie nach dem Schnippeln zusammen mit dem Quark.

2 Comments

  • comment-avatar
    Anping 25. Oktober 2016 (8:16)

    Hey, klingt gut, aber wo ist das Rezept???

    • comment-avatar
      Li 18. November 2016 (10:26)

      Huch! Da hatte ich ein kleines technisches Problem. Jetzt ist es aber online.