• Kolumbianische Empanadas mit Pulled Chicken

Kolumbianische Empanadas mit Pulled Chicken

-oder wieso diese kolumbianischen Empanadas mit guatemaltekischen Twist perfekt für deinen „Cheat Day“ sind.

Ok, bei mir ist seit ungefähr drei Monaten am Stück „Cheat Day“ ABER wenn man so viele Sportfanatiker im Freundeskreis hat wie ich, dann besuchen die Freunde die foodbloggende Freundin besonders gerne an ihrem Cheat Day, wenn es heiß, fettig, lecker und kohlenhydratehaltig sein soll.

Und diese kolumbianischen Empanadas sind ein Traum dafür! Sie sind knusprig, von der Konsistenz her etwas wie ein Gnocchi Teig, aus Maismehl und mit einer fabelhaften, tomatisierten  Pulled Chicken Füllung, die mit einem Hauch von Kaffirlimette das ganze subtil aber doch spannend aufpeppt.  Dieses Gericht versetzt dich sofort mental in eine lateinamerikanische Straßenküche!

Als ich noch in Hamburg zur Schule gegangen bin und gerade meinen Führerschein hatte (das ist  LANGE her) gab es eine zeitlang an der Esplanade/Ecke Colonnaden einen ganz kleinen komlumbianischen Empanadas Imbiss. Die Empanadas die man hier eigentlich kennt sind aus einer Art Blätterteig und eher argentinisch-chilenischer Art und werden oft gebacken und sind meistens mit Hackfleisch gefühllt. Die kolumbianischen Empanadas werden aber aus einem Maisteig gemacht und das ganze frittiert! Das macht sie knusprig und besonders yummy! Als ich damals meine erste probiert hatte, war es um mich geschehen. Ständig fuhr ich mit meinem kleinen schwarzen Peugeot 106 zu diesem Imbiss, hielt verbotenerweise mit Warnblinklicht in zweiter Reihe und deckte mich mit mit Unmengen an  Empanadas ein. Auf dem Weg nach Hause hatte ich mindestens die Hälfte schon hinter’m Steuer aufgegessen. Diese kolumbianischen Empanadas habe ich zusammen mit meiner sportverrückten Freundin Crissi gemacht. Und da ich die ewige Hackfleischfüllung etwas zu naheliegend fand, dachte ich, ich greife auf mein Pulled Chicken zurück. Denn die Geschmäcker ergänzen sich fantastisch.  Und die Art und Weise der Zubereitung für das Huhn, mit Tomatensoße und der leichten Säure durch den Essig ist typisch für Guatemala. Der Akzent mit der Kaffirlimette kommt von mir. Asia muss sein! 🙂

You will love these empanadas! Das Pulled Chicken kannst du auch für Sandwiches nehmen oder es auf warmen Reis essen. Köstlich!

Das Annatosamenöl für das Pulled Chicken.

Das Annatosamenöl für das Pulled Chicken.

So wird das Huhn für das Pulled Chicken "gezupft".

So wird das Huhn für das Pulled Chicken „gezupft“.

Das fertige Pulled Chicken.

Das fertige Pulled Chicken für die Füllung der kolumbianischen Empanadas.

Der fertige Teigg für die kolumbianischen Empandas.

Der fertige Teig für die kolumbianischen Empandas.

Step 1 : Eine Kugel aus dem Maisteig formen.

Step 1 : Eine Kugel aus dem Maisteig formen.

 

Step 2: Den Teigball in einen von den Seiten aufgeschnittenen Gefrierbeutel legen und mit der Hand flach drücken.

Step 2: Den Teigball in einen von beiden Seiten aufgeschnittenen Gefrierbeutel legen und mit der Hand flach drücken. Phne den Gefrierbeutel bleibt zu viel Teig an deinen Händen kleben und die Empanada wird nicht gleichmäßig.

 

Step 3: Den flachgedrückten Maisball ebenäßig mit den Fingern etwas durch drücken formen.

Step 3: Den flachgedrückten Maisball ebenäßig mit den Fingern etwas durch Fingerdruck formen.

 

Step 4: Die Pulled Chicken Füllung auf eine Hälfte des Teiges geben.

Step 4: Die Pulled Chicken Füllung auf eine Hälfte des Teiges geben.

 

Step 5: Den Gefrierbeutel anheben um den Teig überzuklappen, damit du die Empanada gleich schließen kannst.

Step 5: Den Gefrierbeutel anheben um den Teig überzuklappen, damit du die Empanada gleich schließen kannst.

 

Step 7: Die Empanda mit Fingerdruck verschließen.

Step 7: Die Empanda mit Fingerdruck verschließen.

 

Step 8: Die Empanada mit einer Gabel zu Ende verschließen.

Step 8: Die Empanada mit einer Gabel zu Ende verschließen.

 

Step 10: Die Empanadas je Seite ca 1 1/2 - 2 Minuten goldbraun frittieren. Hier ist die obere Seite noch nicht im Fett gewesen.

Step 9: Die Empanadas je Seite ca 1 1/2 – 2 Minuten goldbraun frittieren. Hier ist die obere Seite noch nicht im Fett gewesen.

 

Step 12: Diese goldbraune Farbe sollen die Empanadas von beiden Seiten haben, bevor du sie rausholst.

Step 10: Diese goldbraune Farbe sollen die Empanadas von beiden Seiten haben, bevor du sie rausholst.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Rezept: Kolumbianische Empanadas mit Pulled Chicken

Vorbereitungszeit:: 15 mins
Kochzeit: : 30-45 Minuten
Schwierigkeitsgrad:: Anfänger +

Zutaten für 4 Personen:

  • Für den Teig:
  • 260g P.A.N. Maismehl, vorgekochtes weißes Maismehl (siehe Link zu dem Maismehl oben im Text)
  • 1 ½ TL Meersalz
  • 1 TL Kurkuma
  • Ca. 500ml Wasser
  • Für das Pulled Chicken:
  • Ca. 500g Hähnchenbrust auf Knochen mit Haut (ich habe ein glückliches, freilaufendes Maishuhn genommen)
  • 3 kleine Kellen Passata
  • 2 Schalotten, gewürfelt
  • 2 Kellen Hühnerbrühe (Die Hühnerbrühe die beim Kochen des Huhns entsteht dafür aufbewahren.)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Ein Schuss Apfelessig
  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 1 gestr. Teelöffel Oregano
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Meersalz
  • Annatosamen bzw. selbstgemachtes Annatosamenöl
  • Olivenöl
  • Zum Frittieren:
  • geschmacksneutrales hocherhitzbares Öl

Zubereitung:

  1. Das Annatosamenöl herstellen, falls du keins hast. Dafür ein paar Stunden vorher 1 EL Annatosamen in einem Glas mit Deckel mit Öl übergießen. Siehe Foto.
  2. Das Huhn in einem Topf mit Wasser übergießen bis es bedeckt ist und mit drei großen Prisen Salz und einer geschälten Knoblauchzehe aufkochen lassen. Sobald es kocht, den grauen Schaum abschöpfen, bis keiner mehr nachkommt. Dann die Hitze runter stellen, Deckel drauf und ca. 20 Minuten bei geringer Hitze gar kochen.
  3. Dann das Huhn aus dem Kochtopf entfernen und auf einem Brett abkühlen lassen. Die Brühe nicht weggießen. Du brauchst sie noch, zwar nicht komplett, aber der Rest lässt sich fabelhaft einfrieren. und für andere Gerichte benutzen. Das Fleisch dann vom Knochen nehmen und abkühlen lassen. Sobald es abgekühlt es in „Fäden“ zupfen. Siehe Foto. Die Haut brauchst du für die Füllung nicht, sondern nur das Fleisch.
  4. In einem Schmortopf die Schalotten mit einer feingehackten Knoblauchzehe zusammen in Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen. Dann das Hühnerfleisch und die Kaffirlimettenblätter und 1 EL Annatosamenöl, Passata und Hühnerbrühe dazugeben. Aufkochen lassen und dann den Apfelessig dazugeben und salzen und pfeffern. Bei geschlossenem Deckel 10 Minuten schmoren lassen. Nach 10 Minuten den Deckel abnehmen. Den Oregano dazugeben. Mit Salz abschmecken.Das Fleisch soll saftig sein und die Soße aufgesogen haben. (Siehe Foto)Wenn noch zu viel Soße da ist, noch etwas mit offenem Deckel weiterschmoren. Mit Salz abschmecken. Herd ausstellen.
  5. Während das Huhn schmort, den Teig machen. Hierfür das Mehl mit dem Salz, Wasser und Kurkuma vermengen. Nicht von Anfang an die gesamte Menge Wasser dazugeben, sondern immer portionsweise. Alles verkneten und dann wieder Wasser dazu. Die Konsistenz soll einfach zu kneten, etwas feucht aber nicht zu feucht sein. (Siehe Foto) Ggf. etwas Mehl dazugeben, wenn es dir zu feucht erscheint und der Teig nicht hält.
  6. Jetzt die Empanadas formen. Dafür einen Teigball formen (siehe Foto) und diesen in einen aufgeschnittenen Gefrierbeutel legen und flach drücken. (siehe Foto) Dann die Füllung (siehe Foto) nah an den Rand einer Hälfte verteilen (siehe Foto) und die Empanada schließen, in dem du die andere Seite mit Hilfe des Gefrierbeutels darüber legst (siehe Foto). Dann mit den Fingern und leichtem Druck verschließen und später noch mit einer Gabel den Rand zusammendrücken (siehe Foto).
  7. Hoch erhitzbares Öl in eine hohe Pfanne gießen. Genug, dass du die Empandas darin frittieren kannst. Sobald das Öl heiß genug ist, ca. 1 ½ - 2 Minuten von jeder Seite darin frittieren. Bis sie goldbraun geworden sind.(siehe Fotos) Gegebenenfalls zwischendurch die Hitze des Öls anpassen und runterstellen.
  8. Die Empanadas auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen. Dann direkt servieren. So schmecken sie am Besten und sind noch knusprig. Buen provecho!
PS. Annatosamenöl lässt sich super aufbewahren aber, man kann das Annatosamenöl kann man auch weglassen. Es gibt zwar einen ganz subtilen besonderen Geschmack ab, aber ohne schmeckt das Gericht auch sehr gut, nur fehlt dann ein Teil der typisch guatemaltekischen Note. PPS. Diese Empanadas serviere ich mit Pico de Gallo. Ich breche die fertigen Empanadas in der Mitte auf und träufele dann etwas hinein. Du kannst den Pico de Gallo mit oder ohne Tomate machen. In diesem Fall am Besten ohne Tomate. Das Rezept findest du hier: Pico de Gallo

No Comments